Ein Erfolg der Gründersprechstunde in Oberndorf

Frank Radynski berät seit 2016 Gründungsinteressierte im Rathaus seiner Heimatstadt Oberndorf am Neckar. Nun veröffentlichte der Schwarzwälder Bote einen ersten Bericht über die erfolgreiche Gründung von Isabella Papala und Stephan Hamelmann. Frank Radynski hat sie bei ihrer Gründung beraten und wir sind stolz auf die gute Entwicklung des Unternehmens der beiden Gründer. Auszüge des Artikels sowie weiterführende Links über die Gründersprechstunde können Sie unten finden.

Wir möchten mit dieser Geschichte zeigen, wie nützlich Gründungsberatung sein kann.

Gründungsberatung kann hilfreich sein. Das sehen wir an diesem wundervollen Beispiel. Ein Unternehmen zu gründen ist eine Herausforderung und erfordert vielseitige Fähigkeiten. Wer diese Herausforderung meistern möchte, sollte in der Lage sein, sich Informationen zu beschaffen, sie abzuwägen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es ist keine Schwäche von anderen zu lernen. Es ist eine Stärke. Viele Fehler wurden bereits gemacht. Die Klugen lernen aus den Erfahrungen anderer und vermeiden es die Fehler zu wiederholen und machen es gleich richtig.

Dieses Prinzip haben Isabella Papala und Stephan Hamelmann richtig gemacht und sich von Experten beraten lassen. So haben sie Zeit gespart und schnell die richtigen Informationen erhalten und haben Ihr Unternehmen von Anfang an leichter und erfolgreich entwickelt. Wir empfehlen jedem Gründer und Unternehmer sich die Erfahrungen und das Know-how anderer zu Nutze zu machen. So spart man sich Zeit und Geld. Bei Fragen sind wir jederzeit für Sie erreichbar.


Auszüge des Artikels des Schwarzwälder Boten. Kompletter Artikel ist in dem Link siehe unten zu finden.

Vor einem Jahr wagten sie den Schritt in die Selbstständigkeit – Isabella Papala und Stephan Hamelmann haben „H & P Dienstleistungen“ gegründet.

„Früher hatten wir nichts von unserer Arbeit. Alles ging für die monatlichen Festkosten drauf“, erinnert sich Stephan Hamelmann. Er und seine Frau waren Hartz-IV-Empfänger mit mehreren Jobs, ehe sie beschlossen, sich selbstständig zu machen. „300 bis 400 Euro im Monat waren auf Dauer keine Option“, meint er.

Im Dezember 2016 saßen sie bei dem Existenzgründer-Berater Frank Radynski und informierten sich über ihre Optionen. Ihr Plan: Ein Dienstleistungsunternehmen, das von der Gebäudereinigung über Garten- und Grundstückspflege bis hin zur Änderungsschneiderei oder einem Bügelservice alles anbietet.

Papala und Hamelmann arbeiten inzwischen zehn und zwölf Stunden täglich, und die Arbeit nimmt kein Ende. „Das ist zu zweit nicht zu schaffen“, meint Hamelmann. „Ich hätte nie gedacht, dass es so schnell so gut läuft. Und nun buckeln wir zehn Stunden täglich an drei Baustellen“, sagt er.

80 Prozent der Aufträge entfielen auf die Reinigung von Gebäuden, dann folgten Gartenarbeiten. Abends setze sich Papala oft noch hin und schneidere etwas für einen Arbeitgeber.

Für den Traum von der Selbstständigkeit mussten also Opfer gebracht werden. Doch wenn Hamelmann die Fülle an Aufträgen und seinen Kontostand anschaut, dann weiß er, dass sich das alles gelohnt hat.


Informationen und Termine zur Gründersprechstunde in Oberndorf: 

http://www.oberndorf.de/,Lde/Startseite/Wirtschaft/Gruender.html

http://www.oberndorf.de/,Lde/Startseite/Wirtschaft/Existenzgruendung.html

Die nächste Gründersprechstunde mit Frank Radynski findet am Dienstag, dem 12. September 2017, von 18:00 bis 20:00 Uhr im Schwedenbau (Raum 303) statt.


Weiterführende Links zu Artikel über die Gründersprechstunde

Gründersprechstunde in Oberndorf

Gründeraustausch zum Pressegespräch über die Gründersprechstunde in Oberndorf


Sprung in Selbstständigkeit gewagt

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.oberndorf-a-n-sprung-in-selbststaendigkeit-gewagt.6629cd1a-1ac6-4be9-b252-81eff62ec32e.html

Jetzt haben sie was von ihrer Arbeit

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.oberndorf-a-n-jetzt-haben-sie-was-von-ihrer-arbeit.8d4473b8-98ed-4e4b-b556-a5347e58e0cf.html

 

Comments are closed.