Von „Digital Natives“ und „Maultaschen-Konfiguratoren“ – Gelungener Start der Event-Reihe „DIGITALE ZUKUNFT“ in den SI-SUITES in Stuttgart.

On Mai 16, 2017, Posted by , In Allgemein, With No Comments

Mit dem Event am 26. April 2017 ist ein guter Start der Event-Reihe „DIGITALE ZUKUNFT – STEUERN SIE ERFOLGREICH IHRE DIGITALE ENTWICKLUNG“ gelungen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Thomas Behrendt, Geschäftsführer des „Coworking Café 101“, lauschten 40 Teilnehmer vier interessanten Impulsvorträgen und konnten sich im Nachgang in netter Atmosphäre über das Gehörte und ihre ganz persönlichen Erfahrungen zum Thema Digitale Transformation austauschen.

Die Veranstaltung sollte Unternehmerinnen und Unternehmer dafür sensibilisieren, dass sie den allgemeinen digitalen Wandel bewusst und gezielt im eigenen Unternehmen nutzen müssen, um weiterhin erfolgreich am Markt bestehen zu können. Wie das Feedback der Teilnehmer zeigte, ist das gut gelungen. Der Dank hierfür geht an die vier Speaker und Christian Dempf, der den Abend moderierte.

Für Martin Waletzko, Vorstand der L42 AG und Initiator der Event-Reihe, war der Abend fast schon ein persönliches Anliegen. Bei seiner Tätigkeit im In- und Ausland ist ihm aufgefallen, dass der Südwesten Deutschlands kaum als eine der innovativsten Regionen der Welt wahrgenommen wird – die sie wirklich ist. Dieser Wahrnehmung will er gezielt entgegenwirken und insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen dazu mobilisieren, zu erkennen und zu zeigen, was sie „digital“ zu bieten haben.

Zum Start betonte er in seinem Vortrag, dass Digitalisierung im Kopf beginnt – nicht in der IT – und definitiv zum Pflichtprogramm in jedem Unternehmen gehört. Die Teilnehmer wurden ermuntert, sich vom „Uns geht es gut“-Mantra nicht täuschen zu lassen, sondern vielmehr ihre aktuell starke Position so zu nutzen, dass sie ihre digitalen Potenziale voll ausschöpfen können.

Frank Radynski, Geschäftsführer und langjähriger Unternehmensberater für Themen rund um Liquidität und Wachstum von Unternehmen, sprach darüber, dass Investitionen in Digitalisierung über staatliche Förderprogramme, Banken und Sparkassen günstig finanziert werden können, andererseits aber fundierte Kenntnisse der Möglichkeiten und Voraussetzungen sowie eine fachmännische Vorbereitung notwendig sind, um als Unternehmer und Gründer an die benötigten finanziellen Mittel zu kommen.

Thomas Bahr, geschäftsführender Gesellschafter der MASTER-SOLUTIONS S.L., hat in seinem Impulsvortrag aufgezeigt, dass die Online-Reputation eines Unternehmens auch maßgeblich seinen realen Umsatz beeinflussen kann und Online-Reputations-Management daher eine wichtige Rolle bei der Verwendung digitaler Vertriebskanäle spielen sollte.

Michael Wolan, Geschäftsführer bei Digitale Innovation in Köln, sprach im letzten Impulsvortrag davon, dass Investitionssicherheit bei digitalen Geschäftsideen vor allem dann gewährleistet werden kann, wenn die Erfolgschancen einer Idee systematisch und realistisch im Zielmarkt geprüft wurden.

Ein besonderer Dank richtet sich ebenfalls an Thomas Behrendt und Larissa Diefenbacher für die Unterstützung und die reibungslose Organisation des Events.

Das positive Feedback der Teilnehmer bestärkte die Veranstalter, weitere Events dieser Art in der Region Stuttgart zu planen. Wann die nächsten Veranstaltungen stattfinden werden, erfahren Sie auf der Event-Webseite www.digitale-zukunft.events.

 

Comments are closed.