Liquiditätsplanung

On Juni 14, 2016, Posted by , With Kommentare deaktiviert für Liquiditätsplanung

Ziele

Die Liquiditätsplanung ist ein Teil der Finanzplanung. Sie enthält die Einnahmen und Ausgaben, die sich auf der ganzheitlichen Vernetzung des Businessplans ergeben. Das Ziel dabei ist es, mögliche Zahlungsflüsse zu kennen und die Zahlungsfähigkeit sicherzustellen sowie möglicheVorsorgemaßnahmen einleiten zu können.

Inhalte

Die Zahlen für die Liquiditätsplanung werden dem Businessplan entnommen. Die Planung erfolgt über mindestens 12 Monate. Bei den Zahlungsflüssen sind weniger die Art und mehr die Zeitpunkte entscheiden. Zahlungsziele sowie saisonale Schwankungen werden beachtet.

Dies sind Beispiele für Zahlungsvorgänge, die in der Liquiditätsplanung berücksichtigt werden:

  • Investitionen, Einkäufe
  • Ausgaben für die Betriebsführung (Miete, Personal, Versicherungen…)
  • Tilgungsraten und Zinsen für Kredite
  • Zahlungseingänge von Kunden
  • Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten

Liquiditätsengpässe müssen nicht zum Misserfolg des Unternehmens führen und können mit folgenden Maßnahmen behoben werden:

  • Darlehen/Kredit nehmen
  • Zahlungsziele bei Kunden kürzen
  • Zahlungsziele bei Lieferanten verlängern
  • auf Skontierung bei Verbindlichkeiten verzichten
  • Ausgaben/Investitionen verringern oder verschieben
Comments are closed.